Mitglied der AG THP

Tierheilbehandlerin und Reikibehandlerin

Tierheilbehandlerin und Reikibehandlerin

Mobile Tierheilpraxis

Weihnachten mal anders gesehn

Ich sitze am Fenster und schaue hinaus,
irgendwie sieht die Welt etwas anders aus.
Weiße Punkte vom Himmel fallen,
ob ich für die Dinger wohl brauche meine Krallen?
So denke ich nach und putze mein Fell,
plötzlich öffnet sich die Tür ganz schnell.
Einen Baum mein Frauchen ins Wohnzimmer stellt,
wäre ich ein Hund, hätte ich jetzt bestimmt gebellt.
Ein Ding mit 4 Füßen holt sie noch dazu,
schnell hinters Sofa, da habe ich meine Ruh.
Jetzt steht der Baum schon in dem komischen Ding,
nun schleiche ich mich langsam und vorsichtig hin.
Bälle bringt sie nun groß und klein,
oh, sie will mit mir spielen, das finde ich fein.
Frauchen schimpft ganz laut, die sind nicht für Dich,
ganz erschrocken krieche ich unter den Tisch.
1/2 Jahr wohne ich jetzt schon hier,
aber so geschimpft hat sie noch nie mit mir.
Die Bälle hängt sie jetzt an den Baum,
jetzt bin ich beleidigt und beachte sie kaum.
Frohe Weihnacht, sagt sie zu mir,
die spinnt, es ist doch noch ganz hell vor der Tür.
Päckchen sie unter den Baum gelegt,
auf einem sogar mein Name drauf steht.
Jetzt begreife ich, es handelt sich um ein Fest.
Frauchen streichelt mich und erklärt es mir jetzt.
Geboren wurde vor langer Zeit in Bethlehem Gottes Sohn
in einem Stall, wußtest Du das schon?
Er kam um die Menschen zu lehren Liebe und Frieden,
Ich denke mir, er wäre wohl besser hier geblieben.
Frauchen sagt, sein Geist lebt in jedem Wesen weiter,
das macht mich jetzt wieder froh und heiter.
Dann könnte es ja doch eines Tages möglich sein,
daß in jedes Herz zieht Liebe und Frieden ein.
Und obwohl ich nur eine Katze bin,
habe ich verstanden des Festes Sinn.

Beate Eiserlo

 

zurück